Penthouse HD

Penthouse HD LogoScharfes Fernsehen mit viel nackter Haut – der belgische Digital TV-Anbieter TV Vlaanderen bietet Ihnen mit seinem Erotiksender Penthouse HD viele (be)sinnliche Momente in hochauflösender TV-Qualität an.

Über den ganzen Tag verteilt läuft auf dem TV-Sender Penthouse HD ein bunter Mix aus den neuesten Filmen sowie Klassikern der Erotikbranche, anregenden Unterhaltungen und heißen Themenabenden. Sendungen wie „Betty Boobs“, in denen Nymphomaninnen körperliche Höchstleistungen vollbringen oder „Kung Fu Vixens“, die Erotiksendung, die Ihre Vorliebe für asiatische Models bedient sowie das ‚Posen‘ des bekannten Pornosternchens Nikki Benz in der Reihe „Everybody Loves Nikki Benz“, sind nur ein paar Beispiele erotischer Titel, die auf dem ‚Textilsparsender‘ Penthouse HD laufen. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei, denn auch mit „10 Things I Hate About Love“ und „Illicit Affairs“ dürften Sie Formate bestaunen, die Ihnen sowohl die Schönheit als auch die Gelüste beider Geschlechter vor Augen führen.
Und wer hätte es gedacht? – Selbst Pokerfans kommen auf diesem HD-Sender mit der erotisch anregenden Variante „Strip Poker“ – wer verliert zieht blank! -, auf ihre Kosten.

Die Website von Penthouse HD: www.penthousehdtv.com ist aufgrund seiner hoch erotischen Inhalte mit einem Jugendschutz (Eingabe des eigenen Geburtstags und dem Land, in dem man sich aktuell befindet erforderlich) versehen.
Ein TV-Guide befindet sich rechts auf der Startseite.

Neben dem Empfang per Satellitenschüssel (Eutelsat/Eurobird) kann der belgische Pay-TV Sender bei den IPTV-Anbietern T-Home Entertain und VodafoneTV (jeweils im HD-Paket enthalten), empfangen werden.

2 Kommentare zu “Penthouse HD”

  • Was haben diese TV-Beiträge noch mit Erotik zu tun? Die einzelnen Filmchen sind inzwischen völlig kastriert und eine theoretisch vorhandene Schamlippe wird mit einem Schleier versehen.
    Schade für diese relativ aufwendigen Produktionen. Es lohnt leider nicht mehr PENTHOUSE HD einzustellen.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Während Ihre sogenannten erotischen Filme, bis vor etwa einem halben Jahr noch erotische „Komponenten“, (Szenen) enthielten, wurden in jüngerer Zeit selbst die identischen Filme genau um den „erotischen“ Part beschnitten oder, wenn Sie wollen kastriert. Ich finde dies sehr schade, da dieser berühmte Unterschied die „neue Qualität“ völlig unattraktiv macht und die doch relativ hohe Bildqualität und den Aufwand für eine so unattraktiven Inhalt ad absurdum führt.
    Schade nochmals, mich und einige meiner Freunde und Paare haben Sie bereits verloren. Mit dem Thema Jugendschutzgesetz kann dies wohl nichts zu tun haben, da Schamlippe nicht und Penisse anderweitig reichlich im Angebot stehen, und wenn auch vielfach erziehungsmässig nicht erwünscht, so doch gut überall konsumierbar sind.

Hinterlasse einen Kommentar